Ist Führung im agilen Kontext obsolet? Der Ruf nach Hierarchieabbau vs. New Leadership war Thema in der Mini-Serie Leading im agilen Kontext.

Aus den Beiträgen erschließt sich ein Resümee, das unser nächstes Etappenziel darstellt: Agilität ist Chefsache!

Nicht Führung ist obsolet – Hierarchieabbau ist kein Erfolgsfaktor – sondern die bisherige Qualifikation über Seniorität und Fachexpertise, denn weder das eine noch das andere ist eine Qualifikation für New Leadership. Agilität ist Chefsache, weil es Führungskräfte braucht, die die Zeichen der Zeit erkennen. Die die Herausforderung annehmen, überblicken und sich ambitioniert für die Progression einsetzen.

  • Es braucht MUT, um mit den Gewohnheiten zu brechen. Ein schwieriger Schritt, denn MUT steht dem bisherigen Selbstverständnis von Führung diametral gegenübersteht (s.hier). Führungshandeln muss neue Freiheitsgrade, neue Kommunikationswege, Transparenz und Vertrauen auf den Weg bringen und Gewohntes wie Hierarchie, Kontrolle und Planbarkeit loslassen. Es ist also sehr viel MUT vonnöten.
  • Es braucht Tatkraft. Die Entscheidung, das Gewohnte sowie sicheres Terrain zu verlassen, reicht nicht. Es ist der Aufbruch in eine „neue“ Welt, es sind Segel zu setzen und deutliche Zeichen zum Aufbruch. „Los geht´s! Neue Zeiten, neue Wege“. Wer zaghaft am Ufer entlang segelt, setzt keine Zeichen.
  • Es braucht Begeisterungsfähigkeit, damit die Neuausrichtung zu einer kraftvollen Bewegung wird. Eine Art Pioniergeist, etwas, das nicht greifbar oder rational zu erklären ist – und dennoch Menschen bewegt, vertrauensvoll zu folgen.

Diejenigen, die in die Zukunft führen, sind Persönlichkeiten, die den Aufbruch prägen und Kräfte bündeln. Sie stellen die kontinuierliche Anpassung und den Fortschritt sicher und machen das Neue erlebbar. Sie sind Vor- und Spiegelbild, Lotse, Leuchtturm, Lernende und Lehrende zugleich.

Agilität ist Chefsache. Führung hat eine immanente Rolle im Prozess und beinhaltet Rollen und Aufgaben, die anspruchsvoll sowie erfüllend sind!

Wer immer dies als Führungskraft erkennt, ist nicht seinen Job los, sondern hat die Nase vorn!

Leuchten Sie!

Es geht nicht um Macht. Es geht um Stärke.

Um Mut und Tatkraft.

 

New Leader gehen mutig und entschlossen auf das Neue zu und begeistern andere. Sie machen den ersten befreienden Schritt aus alten Denkmustern, legen den Grundstein für neues Führungshandeln, New Leading, und gleichzeitig das Fundament zum Werte- und Kulturwandel – die Neuausrichtung im Denken, Handeln und Fühlen. Agile Konzepte funktionieren nur, wenn Führende mit im Boot und im Herzen dabei sind!

New Leader sind unentbehrlich. Im Prozess und weit darüber hinaus.