Agilität steht für Beweglichkeit, Wendigkeit und ist sinnverwandt mit Schnelligkeit und Vitalität. Das Adjektiv agilkörperlich und geistig beweglich und wendig zu sein – geht auf „agilis“ (lat.) zurück, eine Adjektivbildung zum Verb „agere“ (lat) – „betreiben, antreiben, handeln, agieren“.

Entscheidend sind die proaktive Handlung und die aktive Gestaltung. Agieren statt reagieren, sind wesentlich im Verständnis dafür, was Agile Arbeit impliziert. Es geht darum, Chancen zu sehen und zu nutzen sowie fit und agil zu sein für eine Welt, in der alles möglich, schnell, vernetzt und permanent in Bewegung ist. Veränderung ist und bleibt Teil eines alltäglichen Prozesses. Nichts bleibt wie es ist.

Agieren nicht reagieren.

(Bild von Andrea Bohl auf pixabay.com)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.